Alle Beiträge von Laurinchen10

Wird meine Tochter gemobbt?

Hallo!

Wie merke ich, wenn mein Kind in der von seinen Mitschülern gemobbt wird?

Unsere Tochter ist in der 2. Klasse (8 Jahre). Sie war immer ein kreatives und fröhliches Kind. Im Kindergarten wie auch auf ihren Schulzeugnissen wurde ihr bisher immer ein einwandfreies Sozialverhalten bestätigt und zumindest früher war sie überall sehr beliebt. In letzter Zeit sind aber ihre Schulnoten rapide in den Keller gegangen (von Note 1-2 auf Note 3-4 in fast allen Fächern). Ständig beschwert sie sich über Kopfschmerzen, ist häufig agressiv und verkriecht sich auch fast ständig nur noch vors Fernsehen.

Sie erzählt eigentlich sehr viel von der Schule und daher weiß ich auch, daß in der Klasse sehr viel gemobbt wird. Nur dachte ich bis dato, daß es sie persönlich nicht betrifft. Einige Beispiele: Ein etwas kräftigeres Kind in Ihrer Klasse wurde schon oft von anderen Kindern beschimpft als "dicke fettte Sau" und auch sonst wird dieses Kind oft ausgegrenzt. Mit wenigen Ausnahmen sind in der Klasse meiner Tochter fast alle Mädchen (bei den Jungs auch) wie "Hyänen" untereinander. Es wird ausgrenzt, Gerüchte verbreitet usw.. Als meine Tochter mir erzählte wie es dem kräftigen Mädchen ergangen ist, hatte ich mich an die Mutter gewand und ihr erzählt, wie übel dem Kind mitgespielt wird. Diese hat daraufhin sich an die Eltern des "Mobber-Kindes" gewand. Am Ende war dann unsere Tochter die Dumme, die wurde nämlich dann als "Petze" ausgeschlossen. Als sich dann die Wogen glätteten, beschloß ich nichts mehr zu unternehmen.

Mittlerweile habe ich aber den Verdacht, daß meine Tochter jetzt auch zum Opfer werden könnte. Wie kann ich feststellen, ob ich damit richtig liege? Und was soll ich dann tun? Auf Hilfe der Lehrerin brauche ich nicht zu hoffen, die ist mit der Klasse laut ihrer Aussage schon überfordert und würde lieber in Rente gehen?