Schulische Faktoren

Lehrer – Engagement

  • resignative Grundhaltung der Lehrkraft (macht doch was ihr wollt !)
  • gleichgültige Grundhaltung ( kein Interesse an der Schülerperson)

Soziale Bedingungen unter den Schülern

  • Umgangsformen
  • Mangel an kommunikativen Fähigkeiten
  • fehlende oder unzureichende Kommunikation zwischen den Parteien
  • mangelnde Fähigkeit im konstruktiven Umgang mit Konflikten

Auffällige Jugendliche

  • werden durch Lehrer sozial etikettiert ( So wie du aussiehst …. )

Erziehungsverhalten der Schule

  • Strafen als einziges oder willkürliches Mittel der Schule lehrt Schüler, dass Ausübung von Macht ein geeignetes Mittel zum Erreichen von Zielen ist.
  • Strafen können verstärkt zur Auflehnung führen.

Schul- und Klassenregeln

  • sind zu wenig verbindlich oder beliebig
  • Einhaltung muss kontrolliert werden
  • Inkonsistentes Verhalten der Lehrer -> wirkungslos
  • Schule wird als rechtsfreier Raum erlebt, in dem jeder seine Regeln
    selbst machen darf !

Schulgebäude

  • reizlos, eintönig
  • Klassenräume unpersönlich, zu eng
  • keine ansprechende Lernatmosphäre

Verbundenheit

  • fehlendes Wir-Gefühl
  • Mangelnde Identifikation mit der Schule -> steigert Sachbeschädigung

 

Quelle: Klett, K , 2005 deutschlandweite online Schülerbefragung Uni Köln