Archiv der Kategorie: Sonstiges

Was sonst nicht passt !

Ein Tipp für alle Opfer

Liebe Mobbing-Opfer!
Zuerst kommt eine böse Wahrheit: Mobbingopfer sind selbst Schuld. Allerdings liegt es natürlich auch immer an den tätern. Denn die dürfen nicht mit Mobbing reagieren.

Ok, was ich eigentlich sagen wollte: Wenn es in der Klasse nicht klappt, wechselt sie einfach. Dann kommt ein kompletter Neuanfang:

Ich habe einen sehr hilfreichen Tipp an euch: Wenn ihr in der neuen Klasse seid, müsst ihr unentwegt nett sein. Auch wenn ihr schüchtern seid, nett könnt ihr sein. Lasst die anderen einfach abschreiben oder lächelt sie an (ja, das hilft auch!!!) oder sagt ihnen ein Kompliment. Auch wenn ihr am Anfang noch keien Freunde habt- die kommen unter Garantie, wenn euch kein Ausrutscher passiert, ihr lästert, streitet oder euch irgendwie unbeliebt macht. Sogar wenn jemand sagt, dass deine Klamotten nicht hübsch sind- sag einfach, dass das doch nicht so wichtig ist oder grinse und sage: Ja, meine nicht, aber deine finde ich hübsch! oder: Ist doch geschmackssache, also mir gefallen sie sehr gut.

Wenn ihr immer noch so freundlich seid (übrigens: Helfen hilft- nicht nur dem, dem ihr helft sondern auch euch. Hilfsbereite Menschen kommen IMMER gut an) habt ihr bald nette Freunde und seid beliebt.

Aber wenn ihr jetzt unbeliebt werdet, dann denkt nach! Was habt ihr getan? Habt ihr gelästert, gab es ein Missverständniss, beneidet dich jemand und hasst dich deshalb? Also, wenn ihr gelästert oder gestritten habt dann seid ihr selbst schuld. So etwas kann man sich erst leisten wenn man mit beiden beinen fest in der Klassengemeinschaft steht.

Wenn dich jemand beneidet und dauernd über dich lästert, dann zieh ihn doch mal zur Seite. Frag ihn nicht, was du ihm getan hast- er wird keine Antwort darauf wissen und wütend werden. Eine gute Strategie ist, zu fragen, ob man irgendwie angeberisch oder arrogant rüberkommt. Damit habt ihr eurem Gegenüber die Antwort auf die Zunge gelegt und er wird bejahen. Dann entschuldigt ihr euch (der jemand hatte also auch einen Grund) und sagt, dass ihr das doch gar nicht wolltet, dass ihr es gut findet dass dieser jemand es euch gesagt hat (Schätzt eure Feinde! Von ihnen erfahrt ihr eure Fehler!)und dass ihr es ändern wollt. Ihr macht das ja schließlich nicht mit Absicht.

GEht e sdanach immer noch weiter, sprich it einem Lehrer dass er dich und diesen besagten jemand (oder gar mehrere) mal zusammen treffen lassen soll, da dich das natürlich beschäftigt. Irgendwann, wenn ihr taktisch überlegt und nicht streitet, habt ihr es geshcafft. Denn für böse Worte und Gesten gibt es immer Gründe. Und es gilt, diese an der Wurzel zu packen, aus der Erde zu ziehen und sie genauer zu betrachten bis man sie schließlich entsorgen kann.

Ich hoffe, ich helfe euch. Und jetzt noch ein letzter Tipp für die mit großzügigen Eltern: Ich habe eine freundin, die früher gemobbt wurde. Aber ihr hat das nichts ausgemacht, sie hatte nämlich einen Hund. Auch Hunde können Freunde sein, bei ihr war es der beste Freund, mit dem sie alles machen konnte und alles erzählen. Ihr Hund hat sie nie enttäuscht und immer treu zu ihr gehalten. Heute areitet sie in einem Tierheim.

Lasst euch nicht unterkriegen! ES GIBT IMMER EINE LÖSUNG! NICHTS IST UNMÖGLICH; WENN IHR ES NUR GENÜGEND WOLLT!
Eure Tessa

Ein offenes Ohr

Wir, das „Offene Ohr – Jugendliche berate Jugendliche“ sind eine Gruppe von Leuten zwischen 16 und 21 Jahren, die bereit sind, euch in Form einer E-Mail-Beratung zuzuhören und euch bei euren Sorgen und Problemen hilfreich zur Seite zu stehen. Kein Problem ist dabei zu klein oder zu groß!!!
Ihr könnt uns alles schreiben, was uns auf dem Herzen liegt. Wir „hören“ zu.
Zwar ist unsere Ausbildung zu JugendberaterInnen nicht dasselbe wie ein Fachstudium, dafür sind wir aufgrund unsres Alters nah am Geschehen und wissen, was Jugendlichen wirklich wichtig ist. Deshalb nehmen wir jede Zuschrift ernst.
Wir sind jeden Tag in der Woche rund um die Uhr zu erreichen und beantworten alle Mails so schnell wie möglich. Natürlich behandeln wir eure Sorgen vertraulich. Also wendet euch einfach per E-Mail an sorgen@offenes-ohr.org

Mehr Informationen gibt es hier: Offenes Ohr Internetseite

———————————–

Wir unterstützen und begrüßen diese Initiative
Schüler-Mobbing

Ich stelle mich mal vor.

Hallo!
Ich bin 13 Jahre alt und ich bin neu auf dieser Website. Ich bin in Klasse 7.
Ich habe das Problem, das mit Sicherheit jeder von euch hat: ich bin ein Mobbingopfer. Das wurde mir mehrfach bestätigt.
Aber in 4 Tagen fliegen wir in den Urlaub, d.h. dann ist erst einmal für 6 Wochen Schluss mit dem ganzen Stress!!!

Ich werde auf meiner Realschule von meiner Klasse getreten, geschubst, beleidigt, sogar meine Eltern werde beleidigt, dann werden mir meine Sachen (Federmappe, Stifte, Hefte, Kalender, etc.) weggenommen und heute haben sie sogar meinen Sportbeutel in den Biomüll geworfen.
Ich werde ständig getreten und auch „verarscht“. Das ist, wie ihr bestimmt wisst, ganz schon viel Stress.
Da ich nicht der größte, sondern eher der kleinste aus der Klasse bin, bekomme ich natürlich noch extra einen mit.
In unserer Klasse sind 2 Schüler, die aus der 8. Klasse nicht ins 9. Schuljahr versetzt wurden und die 7. Klasse wiederholen mussten.
Das sind vielleicht welche; man muss die nur einmal schräg angucken, dan hört man sofort „auf´s Maul?!“, oder „wills’e n‘ Paar auf die Fresse?! „. Ich sage euch, das geht mir so was von auf den Leim.
Ich bin ständig auf Devensiv-Haltung und jetzt kommt das beste: ich habe beriets einen Schulwechsel wegen Mobbing hinter mir!!!
Aber ich muss sagen, dass man heute sagen kann, dass sich der Schulwechsel zu Ende des 1. Halbjahres der 7. Klasse gar nicht gelohnt hat. Im Gegenteil; ich habe den Eindruck, dass es sogar nur noch schlimmer geworden ist.

So…
Hat jemand von euch vielleicht eine Tipp wie ich künftig damit fertig werden soll?! Ich habe schon etliches probiert, aber nichts hat letzten Endes gewirkt bzw. geholfen.

Könnt euch melden.
Mit freundlichen Grüßen
Benutzer Rondo

Hallo!
Ich arbeite bei der Fernsehproduktionsfirma "Magma TV" mit Sitz in Hürth (bei Köln).
Wir haben uns auf die Herstellung von Reportagen und Magazinbeiträgen spezialisiert und produzieren für verschiedene Sender. Unter anderem möchten wir einen Beitrag für Pro7 zum Thema "Mobbing in Schulen" machen. Dafür suchen wir Schüler oder Schülerinnen, die gemobbt werden oder früher gemobbt wurden und bereit sind darüber in der Öffentlichkeit zu sprechen.
Vielleicht ist es manchmal gar nicht so schlecht, allen Mut zusammen zu nehmen und das Problem über die Medien öffentlich zu machen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch bei mir meldet.

Katharina Anczikowski
MagmaTV
Tel.: 02233/9636185
E-Mail: katharina.anczikowski@magmatv.de

Testauswertung

Testauswertung
Gesamtpunktzahl unter 40 Punkte:
Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen.

Gesamtpunktzahl 40 – 80 Punkte:
Es kann der Anfang von einem Mobbing sein, kann aber auch andere Ursachen haben, wie Konflikte zu Hause oder im Freundeskreis.
Gesamtpunktzahl 80 – 165 Punkte:
Du bist einem Mobbing ausgesetzt, musst aber nicht „das Handtuch werfen“. Durch selbstbewusstes Auftreten und mutiges Ansprechen der Situation, könntest Du das Schiff noch wenden.
Gesamtpunktzahl über 165 Punkte:
Du bist Opfer von Mobbing. Die Situation ist für Dich unerträglich und Du solltest dich nicht scheuen, Hilfe von aussen zu holen

Mobbingtest

Mit dem Mobbingtest kannst Du herausfinden, ob Du bereits gemobbt wirst ..

1. Deine Möglichkeiten, sich frei zu äußern sind stark eingeschränkt. 20P
2. Du gehörst einer anderen Nationalität oder Religion an, als die meisten anderen in Deiner Klasse. 15P
3. Du wirst von Deinen Mitschülern nie privat eingeladen. 5P
4. Du wirst mit Telefonterror belästigt. 20P
5. Die Mitschüler verstummen, wenn Du den Raum betrittst. 10P
6. Man lacht über Dich. 10P
7. Man spricht nicht mehr mit Dir. 20P
8. Du wirst ständig kritisiert. 15P
9. Man verbreitet Gerüchte über Dich. 15P
10. Man greift Deine persönliche Meinung an. 10P
11. Du bist sexuellen Belästigungen verbal oder tätlich ausgesetzt. 20P
12. Man zwingt Dich Dinge zu tun, die Dein Selbstbewußtsein verletzen. 20P
13. Man stellt Deine Entscheidungen in Frage. 10P
14. Man imitiert Dich, Deinen Gang, Deine Stimme, Dein Lachen… 20P
15. Man gibt Dir Aufgaben weit unter Deinem Können. 15P
16. Man gibt Dir Aufgaben, die Deine Möglichkeiten übersteigen. 10P
17. Man verdächtigt Dich, psychisch krank zu sein. 15P
18. Du hast keine Freude mehr an Deiner Arbeit. 15P
19. Du warst in letzter Zeit öfter krank. 15P
20. Du warst in letzter Zeit gereizt. 10P
21. Du gehst nicht zu Klassenfesten oder sonstigen freiwilligen Veranstaltungen der Schule. 10P
22. Dir wurde schon einmal körperliche Gewalt angedroht. 15P
23. Deine persönlichen Dinge werden beschädigt (Schuranzen, Bücher, Mäppchen, …) 10P
24. Du gehst weniger aus, als früher. 10P
25. Mitschüler werden gegen Dich aufgestachelt. 20P
26. Man macht Witze auf Deine Kosten. 20P
27. Mitschüler zu denen Du früher engeren Kontakt hattest, ziehen sich zurück. 15P
28. Du leidest an Schlafstörungen. 10P