Archiv der Kategorie: Schüler

Hier kommen Schüler zu Wort

hab kein plan wie ich das überstehen soll

Na ihr habt ihr auch das problem wie ich? ^^ meine mitschühler beschimpfen mich, zwingen mich sachen zu machen dieich garnich will und lassen mich außen vor oder beachten mich garnich!!!

Ich hab echt keinen Plan wie ich das hinkriege das mich jemand beachtet!! am schlümmsten ist aber das mein schwarm das gleiche macht!!

Er beachtet mich nich!!! Hilfe ich bin auch ein Mensch!!!!

Denkt mal drüber nach!!!

Denkt mal drüber nach!!!

Wer hätte gedacht, dass irgendwann mal ich dazu gehöre. Immer wieder hört und sieht man Geschichten wo Kinder beziehungsweise Jugendliche gemobbt werden. Doch es passte nie in mein Leben und schien doch so weit weg.

Eigentlich fing auch alles ganz harmlos an. Im Sommer 2006 kam ich mit neun weiteren Mitschülern meiner vorherigen Schule auf ein Gymnasium. Alle zehn hatten wir das gleiche Ziel: das Abitur schaffen.
Ich sollte mit vier Freunden in die Klasse A kommen und aufgrund fehlenden Informationen und wahrscheinlich auch aufgrund wenigem Nachfragen kamen wir zu spät in die Klasse. Was für ein Auftritt. Jeder sollte erstmal seinen Namen dem Lehrer nennen und man merkte schnell, dass wir nicht wirklich willkommen sind. Höchstwahrscheinlich waren nicht wir als Mensch ein Problem, zumindestens in dem Moment noch nicht, sondern, dass wir soviele waren und sie einfach Angst hatten, dass wir ihr Klassenklima stören würden.
Wir gewannen auch nie richtig den Anschluss, was vielleicht auch daran lag, dass wir grundsätzlich unter uns blieben. Anfangs dachten wir auch noch es würde irgendwann schon aufhören. Doch wir wurden weiter ausgelacht, wenn wir etwas falsches sagten, Schilder mit „Typisch IGS“ wurden hochgehalten, wenn wir zu irgendwas ermahnt wurden. Ich wurde immer stiller, baute eine Mauer und verlor irgendwann ganz den Halt. Nicht nur die Zensuren ließen zu wünschen übrig, was ja noch auf den Sprung aufs Gymnasium zurückzuführen gewesen wäre, sondern ich fing auch an nichts mehr aus meinem Leben zu erzählen, alle Probleme in mich „hinein zu fressen“ bis ich körperlich und geistig total am Ende war. Doch ich zeigte es keinem. Wenn ich persönlich angefressen wurde, tat ich so als würde ich es nicht hören und wenn meine Freunde sich aufregten, riet ich ihnen das Gleiche. Indirekt haben wir wohl damit aufgegeben und dazu beigetragen, dass sie auch für den Rest der Zeit niemals ganz damit aufhören würden.
Bei einem „Unter-Vier-Augen-Gespräch“ zwischen meiner Freundin und unseren Klassenlehrer erklärte sie ihm unsere momentane Situation. Darauf sprach dieser es dann auch der darauffolgenden Elternversammlung an. Die schien anfangs auch noch zu funktionieren, es wurde auf jeden Fall etwas ruhiger oder es passierte einfach hinter unserem Rücken. In dieser Zeit mussten wir uns von einer Mitschülerin, die mit uns von der IGS gekommen war, verabschieden.
Es folgten 6 Wochen Ferien voller Ruhe und ich sehnte mich am Ende bereits nach der Schule. Nicht weil ich das Verlangen hatte, weiter ausgeschlossen zu werden, sondern weil ich meine Freunde wieder sehen wollte.
Doch sollte das zweite Jahr nicht besser als das Erste werden. Wieder begannen sämtliche Angriffe auf uns und es schien, dass unsere „lieben Mitschüler“ vergessen hatten, was sie doch am Ende des letzten Schuljahr so gut gelernt hatten.
Ich sprach nur selten über diese Probleme mit jemanden und wenn doch, dann nur mit meinen Mitbetroffenen. Eines Tages erzählte ich es jedoch einem weiteren, versuchte ihm meine Gefühle zu schildern. Er gab mir auch einige Ideen, wie man das Problem beseitigen könne, doch ich fühlte mich zu schwach um noch irgendetwas zu machen. Doch ein Wort sollte meinen Kopf so schnell nicht wieder verlassen: „Mobben“ Bis zu diesem Gespräch hatte ich nie ein Wort gefunden um all das zusammen zu fassen und nie hatte ich auch nur daran gedacht, dass ich gemobbt wurde. Doch es war so!
Ich setzte mich in der Zeit danach immer wieder mit dem Wort auseinander und bezog in meine Gedanken auch meine Freunde hinein. Doch es gab nichts dran zu rütteln, wir mussten es endlich wahrhaben.
Nach einem weiteren Gespräch mit unserem Klassenlehrer, der sich darauf die Schüler persönlich zu Brust nahm, folgten weitere Beschimpfungen weil wir uns angeblich nicht an die Sitzordnung hielten und sie nun meinten wir müssten uns einen anderen Platz suchen oder er kamen Begriffe wie „Spasties“
Inzwischen habe ich jegliche Kraft verloren um vielleicht noch ein wenig zu kämpfen und Fragen wie: „Warum tut ihr das?“, „Wieso mit uns?“ oder „Was haben wir euch denn getan?“ schweben durch meinen Kopf und werden wohl immer bleiben…

Versuch was gegen Mobbing zu tun

Hallo,

bin 15 und auf nem Gymnasium in der 10ten. Bin die Jüngste in der Klasse. In unserer Klasse wurde schon immer jemand gemobbt. Das Mädel, was sie als letztes gemobbt haben war etwas dick und ist dann von der Schule gegangen und hat ein neues Leben begonnen. Sie hat das äußerlich nicht so schwer genommen und konnte mit ihren Mobbern lachen. Nun haben sie seit 2 Jahren begonnen das mit mir zu machen. Sie machen sich über mich lustig, dass ich dumm wäre, langweilig, häßlich und stinke. Machen sich lustig, dass ich bei Wer kennt wen kaum Freunde hab und schreiben fiese Sachen auf die Pinnwand. Schubsen mich auf dem Schulhof. Als ich einem eine CD geliehen hab, um irgendwie Freunde zu kriegen hat er die CD vor meinen Augen kaputt gemacht und alle haben gelacht. Hab darauf hin geweint (eigentlich mehr vor Wut, hab mich aber zusammengerissen, damit sie nix merken) sie haben aber trotzdem gelacht und nun nennen sie mich Heulsuse.
Warum sie es machen weiß ich nicht. Bin eigentlich normal im Aussehen und eher unauffällig. Vermute, dass es was damit zu tun hat, dass ich nicht weggehe. Die anderen gehen immer Freitag weg oder in vereine und meine Eltern erlauben mir nicht weg zu gehen. Auf Parties darf ich auch höchstens bis 10 Uhr (und das auch nur unter Stress), während die Anderen bis 12 Uhr Die Anderen glauben das nicht. Mittlerweile würde ich mich auch nicht trauen dahin zu gehen. Hätte Angst, dass sie mich sehen. Versuche ihnen und anderen sozialen oder neuen Situationen also aus dem Weg zu gehen.
Meine Mutter ist auch keine Hilfe. Sie ist sehr dominant und versteht die Probleme nicht. Sie meinte ich solle mich vor die anderen stellen und sagen, dass sie A’löcher seinen und dass ich mit ihnen nichts zu tun haben will. das aber nicht meine Art und ich traue mich auch nicht. Habe jetzt schon schwitzige Hände wenn ich daran denke.
Dann hab ich die Wiki-Mobbing-Seite gelesen. Wollte mich verändern für das Ziel oder dies gemeinsame Körpersprache entwickeln. Ist aber schwierig. Ich hab Angst aus mir rauszukommen und dass sie sich dann über mich lustig machen. kann nicht so offen auf die Anderen zugehen, weil meine Mutter viele Probleme hat, die ich nicht den anderen erzählen möchte. Hab es auch schwer auf andere zuzugehen und es fällt mir schwer einen Freundeskreis fernab der Schule zu gründen. Hab dann angefangen Dinge zu erfinden, damit ich interessanter werde und die anderen glauben ich würde auch was erleben und nicht so langweilig sein. hat aber auch nicht viel gebracht, zumal ich das nicht gut oder lustig erzählen kann.
Merke, dass ich mich kleiner mache in Mobbing Situationen und wie gelähmt bin. kann nichts gescheites von mir geben kann (bin nicht schlagfertig). Und jede Sekunde die ich nichts sage kommt mir in der Situation wie eine halbe Ewigkeit vor. Aber ich kriege meinen Körper dann einfach nicht unter Kontrolle. Würde gerne wie das andere Mädel mitlachen können, aber ich nehme das einfach zu Ernst und hab teilweise zu viel Angst die Anderen zu verletzen.
Deshalb hab ich angefangen mir in besondern Situationen mit einer Nagelpfeile oder Rasierklinge die in die Oberarme zu schneiden. Es kommt dann einfach so über mich. Erst hinterher, wenn ich blutend vorm Spiegel stehe merke ich was ich getan hab.
Was kann ich jetzt am besten tun?

 

ich kann einfach nicht mehr

Ich erzehle die ganze geschichte von anfang an in meiner schule sind wir nur 3 mädchin in der klasse
ich bin jetzt in der 6 klasse und ich werde von den zweien immer gemobt
also die drite kam zum schlus in unsere schule eine zeit lang waren wir auch befreundet und die andere wurde aus geschlossen
es wekselte sich immer ab das war eine katastrofe aber dann freundeten die andern zwei sich an und ich bin jetzt schon 2 monate ausgeschlossen und habe keine andern freunde alle sind sooo gemein zu mir die zwei hetzen sogar meine beste freundin auf mich auf die ich schon mein ganzes leben kenne alle sind gemein
was soll ich blos machen ich will einfach nur sterben meine eltern sagen ich soll sie ignoriren bis ich in die andere schule komme ich komme nemlich in einen halben jahr in eine andere schule
weil das jetzt noch nicht geht aber wie soll ich das so lange noch aushalten keiner ferstet mich einfach keiner was soll ich nur tuhen ich kann einfach nicht mehr.

Werde von meiner Deutschlehrerin gemobbt!!

Hallo,

Mein name ist Steffen bin 21 jahre Alt und besuche zur Zeit eine Abendrealschule.Ich habe Probleme mit meiner Bo/Deutschlehrerin. Wir sollten in dem Fach

Berufsorientierung (Bo) eine Bewerbungsmappe erstellen, die dann als Klausur gezählt wird. Als ich die Benotung sah, bin ich fast vom Stuhl gefallen, 4- ! Ein Schock. Es war ein Schock für mich weil ich ein Muster aus dem Ineternet entnommen habe und dies für mich angepasst habe .(note von der Musterbewerbung 2+) Nun zu meinem Problem. Ich fühle mich seit längerer zeit von dieser Lehrerin ungerecht behandelt. Es hat den Anschein das meine Deutschlehrerin nicht meine qualifikation, sondern mich benotet. Ich weiss ehrlichgesagt nicht, was diese Lehrer mit sowas bezwecken möchten ?? Verstehen die denn nicht, dass es hier um unsere Zukunft geht?? Ihren job haben sie! Wir sind es die nachts nicht schlafen können weil wir um unsere Versetzung bangen müssen. Aus dem Grund, weil unsere Lehrerin irgendwelche Probleme mit den Schülern haben, die sie nicht mit der Leistung aussanander halten können.

meine Frage nun:

– Darf ein Lehrer in einem Nebenfach klausuren schreiben b.z.w Aufträge so benoten ?

– Was kann ich gegen sowas tun ?? Mal davon abgesehen zum Schulleiter zu gehen.

-Was hab ich als Schüler für Rechte ?? Wo, Was und Wie kann ich was machen

Bin für jede Hilfe Dankbar

MFG

Steffen